Der Stadtwerke-Energietreff online: Programm für das 2. Halbjahr ist da

Stadtwerke bieten Ihre Vortragsreihe weiterhin online an – zur bequemen und einfachen Teilnahme von zu Hause aus

Im Rahmen unserer Energietreff-Reihe bieten wir informative Vorträge von Fachexpertinnen und -experten rund um die Themen Energie, Bauen und Wohnen und laden herzlich ein, online dabei zu sein – ganz bequem und einfach, wo auch immer Sie gerade sind. So sorgen wir dafür, dass sich Interessierte in diesen besonderen Zeiten über wichtige Themen rund um Energie und Energieeffizienz informieren können.

Nie war es wichtiger, sich über den sorgsamen Umgang mit Energie zu informieren. Die Expertinnen und Experten geben in spannenden Online-Vorträgen beispielsweise einfach umsetzbare Energiespartipps, um Verbrauch und Kosten zu optimieren. Auch dreht sich in einem Vortrag alles um die mögliche Umrüstung älterer Häuser auf Heizen via Wärmepumpe. Welche Fördermittel es für energetische Modernisierungen gibt, können Interessierte ebenfalls erfahren. Und auf die vielfältigen Nutzungs-Möglichkeiten von Solarenergie geht ebenfalls ein Vortrag ein.

Jetzt gemeinsam Energie sparen, ist wichtiger denn je - um Kosten zu senken, die Umwelt zu schonen und den Aufbau der für den Winter notwendigen Gas-Speicherkapazitäten zu unterstützen. Aber wie und welche Maßnahmen bringen wieviel? Die gute Nachricht: Um Energie zu sparen, muss man keinesfalls hohen Aufwand betreiben oder größere Investitionen tätigen. Vielmehr sind es kleine Verhaltensänderungen im Alltag, die sich postwendend in der Senkung des Verbrauchs bemerkbar machen. Florian Lörincz von der Energieberatung Niedersachen zeigt im Vortrag Energiesparen ohne Komfortverlust am Donnerstag, 29. September, um 18 Uhr auf, welche Einsparungen sich bereits mit einfachen Maßnahmen erzielen lassen. Dabei werden die Unterhaltungselektronik, die Warmwasserbereitung und die Beleuchtung ebenso unter die Lupe genommen wie Großgeräte zum Kühlen, Gefrieren, Waschen und Trocknen. Außerdem wird erklärt, wie man die Effizienz der eigenen Heizung steigern und mögliche Wärmeverluste reduzieren kann

Die Kraft der Sonne für die Beheizung des eigenen Hauses und zur Stromerzeugung nutzen: Dies ist für viele Hausbesitzende aktuell ein wichtiger Schritt in Richtung Klimaneutralität und Versorgungssicherheit. Doch wie nutzt man die eigene Dachfläche effizient für Solarenergie? Eignet sich eher Photovoltaik oder Solarthermie für den Haushalt? Geht das auch kombiniert? Wie funktioniert die Technik nebst Speicher? Hierzu informiert Energieexperte Uwe Bochnig am Donnerstag, 6. Oktober 2022, um 18 Uhr im Vortrag Solarenergie vom eigenen Dach – Strom, Wärme oder beides? Der Referent beantwortet zentrale Fragen zur Solarenergienutzung, auch mittels Steckersolargeräten auf Balkon und Terrasse, und gibt einen Überblick über mögliche Fördermittel für die eigene Energiewende. Darüber hinaus wird das „Solar-Paket“, das Lösungsangebot der Stadtwerke für Ihre neue Photovoltaikanlage, vorgestellt.

Gebäude sollen in Zukunft klimaneutral beheizt werden. So entscheiden sich immer mehr HauseigentümerInnen dafür, die Öl- oder Gasheizung in ihrem Einfamilienhaus durch eine elektrische Wärmepumpe zu ersetzen. Oftmals kann die moderne, effiziente Heizung mit der Verwendung von Solarstrom kombiniert werden. Energieexperte Uwe Bochnig stellt im Vortrag Tausche Heizkessel gegen Wärmepumpe – geht das auch in älteren Häusern? am Donnerstag, 13. Oktober, um 18 Uhr vor, welche technischen Rahmenbedingungen bei der klimaneutralen Wärmeerzeugung mit Wärmepumpen zu beachten sind. Interessierte erfahren mehr über Technik, Kosten und Förderzuschüsse und welche sinnvollen Möglichkeiten es gibt, die Heizungskörper im Bestandshaus zu optimieren. Auch zieht der Referent anhand von Beispielen einen Verbrauchsvergleich zwischen Wärmepumpe und fossilen Energieträgern.

Sie wollen Ihr Haus modernisieren, um Energiekosten einzusparen? Nutzen Sie die vielseitigen Förderprogramme, um Ihr Haus energieeffizient zu gestalten. Ganz nebenbei senken Sie mit Maßnahmen wie Heizungsoptimierung, Wärmedämmung oder der Nutzung von erneuerbaren Energien den Energieverbrauch und tragen so maßgeblich zur Wertsteigerung Ihrer Immobilie und zum Klimaschutz bei. Energieexperte Klaus Schulze gibt im Vortrag Fördermittel für Energetische Modernisierungen am Donnerstag, 3. November, um 18 Uhr einen Überblick, welche staatlichen Förderprogramme hierbei durch Zuschüsse und vergünstigte Darlehen unterstützen und so die Investitionskosten verringern.

Die Vorträge finden online über Microsoft Teams statt. Am Veranstaltungstag erhalten die Teilnehmer den Zugangs-Link sowie eine Anleitung zur Handhabe des Programms per E-Mail. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung unter der Telefonnummer 05151 788-153 oder per E-Mail an energietreff@stwhw.de ist erforderlich.

Aktuelles

Dreiste Telefonwerber auf Kundenfang! Wir warnen vor Herausgabe persönlicher Daten!

    Erneut ist es in Hameln zu unseriösen Telefonanrufen – meist auf dem Handy - gekommen, in deren Gesprächsverlauf auf zum Teil dreiste Art versucht wurde, den Angerufenen zur Herausgabe sensibler Daten zu bewegen, um einen Stromliefervertrag abzuschließen. Hier mehr erfahren!

    Gasbeschaffungsumlage gekippt!

    Die Rücknahme der Gasbeschaffungsumlage wurde durch die Bundesregierung beschlossen. Bitte haben Sie jedoch noch ein bisschen Geduld mit uns, um diese Änderungen schnellstmöglich zu bewerten und umzusetzen. Mehr Infos dazu erhalten Sie hier.

     

    Wenn Sie:

    - eine Bankverbindung mitteilen möchten, klicken Sie hier

    - Ihren Abschlag ändern wollen, klicken Sie hier

    - oder nutzen Sie unser Kontaktformular

    Nach Terminvereinbarung sind wir gerne persönlich für Sie da.

    Momentan erreichen uns deutlich mehr Anfragen als sonst, sodass die Bearbeitung Ihres Anliegens mehr Zeit in Anspruch nimmt als gewohnt – wir bitten Sie daher um Geduld.

    So erreichen Sie uns telefonisch und per E-Mail: