Der Stadtwerke-Energietreff online: Programm für das 1. Halbjahr 2022 ist da

Stadtwerke bieten Ihre Vortragsreihe weiterhin online an – zur bequemen und einfachen Teilnahme von zu Hause aus

Im Rahmen unserer Energietreff-Reihe bieten wir informative Vorträge von Fachexperten rund um die Themen Energie, Bauen und Wohnen und laden herzlich ein, online dabei zu sein – ganz bequem und einfach, wo auch immer Sie gerade sind. So sorgen wir dafür, dass sich Interessierte in diesen besonderen Zeiten über wichtige Themen rund um Energie und Energieeffizienz informieren können.

In Frühjahr gibt es wieder spannende Beiträge zu verschiedenen Themen: Lohnt es sich, meine alte Heizung durch eine moderne Wärmepumpe zu ersetzen? Welche Maßnahmen helfen bei der Schimmelbekämpfung in der Wohnung? Welche Fördermittel gibt es überhaupt noch für energetische Modernisierungen? Und: Strom aus Sonnenenergie selbst erzeugen, auf Wunsch mit Stromspeicher und Wallbox – Geschäftsführerin Susanne Treptow stellt das Stadtwerke Solar-Paket vor.

Gebäude sollen in Zukunft klimaneutral beheizt werden. Immer mehr HauseigentümerInnen entscheiden sich dafür, die Öl- oder Gasheizung in ihrem Einfamilienhaus durch eine elektrische Wärmepumpe zu ersetzen. Oftmals kann die moderne, effiziente Heizung mit der Verwendung von Solarstrom kombiniert werden. Uwe Bochnig, Energieexperte der Klimaschutzagentur Weserbergland, stellt im Vortrag Moderne Wärmepumpen im Bestandsgebäude am Mittwoch, 9. März, 18 Uhr vor, welche technischen Rahmenbedingungen bei der klimaneutralen Wärmeerzeugung mit Wärmepumpen zu beachten sind. Interessierte erfahren mehr über Technik, Kosten und Förderzuschüsse und welche sinnvollen Möglichkeiten es gibt, die Heizungskörper im Bestandshaus zu optimieren. Auch zieht der Referent anhand von Beispielen einen Verbrauchsvergleich zwischen Wärmepumpe und fossilen Energieträgern.

Schnell ist es geschehen: besonders in der kalten Jahreszeit kühlen Wände und Decken aus, es regnet oder schneit viel und Feuchtigkeit setzt sich im Mauerwerk fest – eine perfekte Grundlage für Schimmel. Florian Lörincz von der Energieberatung Niedersachsen informiert in seinem Vortrag Schimmelfrei wohnen am Donnerstag, 17. März, um 18 Uhr über Mythen der Bauphysik, stellt gängige Urteile bezüglich der Verantwortungsbereiche von Mietern und Vermietern vor und gibt Aufschluss über Schimmelpilzarten, Wachstumsfaktoren und Gefährlichkeit. Darüber hinaus gibt der Referent Tipps zur Erkennung von Schimmelpilzen und nennt Ansprechpartner, die im Fall der Fälle helfen können. Auch effektive Methoden zur Beseitigung und langfristigen Vermeidung von Schimmelpilzen im Haus wird Florian Lörincz erläutern.

Sie wollen Ihr Haus modernisieren, um Energiekosten einzusparen? Aktuell wurde zwar die Förderung für Neubauten gestoppt, doch für Einzelmaßnahmen gibt es weiterhin attraktive Fördermöglichkeiten für Maßnahmen an der Gebäudehülle oder der Technik. Verena Michalek von der Klimaschutzagentur Weserbergland gibt im Vortrag Fördermittel für Energetische Modernisierungen am Donnerstag, 31. März, 18 Uhr einen Überblick und zeigt auf, wo, wann und wie ein Antrag gestellt werden kann.

Haben Sie nicht auch schon einmal darüber nachgedacht, Ihren Strom selber zu erzeugen? Aus Sonnenenergie? Umweltfreundlich, nachhaltig und dazu noch Geld sparen? Denn der produzierte Strom vom Dach kann zugleich für den Haushalt „darunter“ genutzt werden. Am Mittwoch, 6. April um 18 Uhr, informiert Stadtwerke-Geschäftsführerin Susanne Treptow im Vortrag Aus Sonne wird Strom: Mein Dach, meine PV-Anlage, mein Strom, warum sich Photovoltaikanlagen lohnen. Dabei geht die Referentin auf Bestandteile und Kosten sowie auch auf das Thema Photovoltaik-Speicher ein und informiert, wieviel Geld eine PV-Anlage für den Strombezug einsparen kann.

Die Vorträge finden online über Microsoft Teams statt. Am Veranstaltungstag erhalten die Teilnehmer den Zugangs-Link sowie eine Anleitung zur Handhabe des Programms per E-Mail. Eine Anmeldung unter der Telefonnummer 05151 788-153 oder per E-Mail an energietreff@stwhw.de ist erforderlich.

 

Aktuelles

Vorsicht vor Geschäften an der Haustür!

    Wir warnen erneut alle Kundinnen und Kunden in unserem Versorgungsgebiet vor unlauterer Telefonwerbung und Haustürgeschäften, mit der Strom- oder Gaslieferverträge verkauft werden sollen. Entgegen der Aussagen der Werbenden haben wir unsere Strompreise für unsere Bestandskundinnen und -kunden nicht erhöht! Hier mehr erfahren!

    So erreichen Sie uns:

    Wenn Sie:

    - eine Bankverbindung mitteilen möchten, klicken Sie hier

    - Ihren Abschlag ändern wollen, klicken Sie hier

    - oder Sie erreichen uns auch über das Kontaktformular

    Nach Terminvereinbarung sind wir gerne persönlich für Sie da.